Flüchtlinge und Asyl - Infos und Links

Wie läuft ein Asylverfahren ab? Dürfen Asylbewerber einen Job annehmen? Wie werde ich Deutscher? Hier finden Betreuerinnen/Betreuer, Helferinnen/Helfer und Flüchtlinge wichtige Informationsquellen. In vielen Fällen können kostenlos Druckschriften angefordert werden. Zur schnellen Orientierung genügt es häufig, ein PDF herunterzuladen.

Die folgende Aufstellung  wird in unregelmässigen Abständen aktualisiert - sie erhebt aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


Die Portalseite
www.asyl-nds.de
der Flüchtlingsinitiative Niedersachsen und Bremen bietet sehr gute Infos für Flüchtlingsbetreuer.


•    Altfallregelung
•    Anerkennung Bildungsabschlüsse
•    Angebote von AZF II
•    Arbeitsmarktzugang
•    Bildungs- und Teilhabepaket
•    Bleiberechtsregelung für gut integrierte  

      Jugendliche
•    Informationen für Arbeitgeber
•    Leitfaden Arbeitserlaubnisrecht
•    Stipendienprogramm für Flüchtlinge

Link: azf2.de/infomaterial/


"Menschen in Arbeit bringen"

Link: www.esf.de/
Der Eu­ro­päi­sche So­zi­al­fonds in Ak­ti­on - Men­schen in Ar­beit brin­gen [PDF, 629KB]


"Wie werde ich Deutsche - wie werde ich Deutscher." Die Broschüre beantwortet Fragen zur Einbürgerung.

PDF unter
Link: http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Publikation/IB/wege-zur-einbuergerung.pdf?__blob=publicationFile
 


Film "Das deutsche Asylverfahren"

In den Sprachen

arabisch,dari, deutsch, englisch, französich, paschtu, russisch, serbisch


http://www.bamf.de/SharedDocs/Videos/DE/BAMF/ablauf-asylverfahren.html?nn=1367542


Broschüre „Erste Hilfe gegen Abschiebungen“, kostenlos

Link: http://www.proasyl.de/de/shop/


Ratgeber für Ehrenamtliche zur Unterstützung von Flüchtlingen in Niedersachsen







http://www.migrationsbeauftragte-niedersachsen.de/wp-content/uploads/2015/10/Ratgeber1.pdf



Arbeitshilfen für Ehren- und Hauptamtliche

http://www.ejh.de/linkliste-fluechtlingsarbeit


Ratgeber für Flüchtlingseltern zum Thema Umgang mit traumatisierten Kindern. Die Broschüre wurde von der Bundes-psychotherapeutenkammer  (BPtK) neben Deutsch in Arabisch und in Englisch herausgegeben.
Link:
http://www.bptk.de/aktuell/einzelseite/artikel/wie-helfe-ic.html


"Migration – Fachbegriffe von A – Z"

Link: www.caritas.de/glossare/glossar.aspx


"Migrantinnenorganisationen in Deutschland - Abschlussbericht"
PDF (829,1 KB) Migrantinnen-organisationen in Deutschland - Abschlussbericht – Kurzfassung

"Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Migrantenunternehmen in Deutschland" - Ergebnisse einer repräsentativen Befragung - Langfassung
PDF (2,2 MB) Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Migrantenunternehmen in Deutschland

 

Link: http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/Gleichstellung/gleichstellung-und-integration.html


"Erstinfos für Asylsuchende"

Der Online-Leitfaden des Flüchtlingsrats Niedersachsen stellt den Versuch dar, das Asylverfahren sowie die aufenthalts- und sozialrechtliche Situation von Flüchtlingen je nach Status möglichst verständlich und zusammenhängend darzustellen, was gewisse Wiederholungen unumgänglich macht. Ergänzungen, Korrekturhinweise und Anregungen sind erwünscht.

Stand der Online-Fassung: 01.07.2014
Achtung: 269 Seiten!

Link: http://www.nds-fluerat.org/leitfaden/


"Erstinfo für Asylsuchende"
Die vorliegende Broschüre richtet sich speziell an Asylsuchende in Niedersachsen, die ganz neu in Deutschland sind. Zunächst werden erste Schritte im Asylverfahren aufgezeigt und die wichtigsten rechtlichen Grundlagen erklärt. Außerdem soll ein Überblick über mögliche Perspektiven insbesondere bezüglich der Aufnahme von Arbeit geboten werden. Denn eine Arbeit kann auch Ihren Aufenthaltsstatus sichern. Aktualisierte Auflage von Juni 2015: Erstinfos, 4. Auflage, Deutsch 06/2015

Introductory Information for Asylumseekers, English Version, 4th Edition 06/2015
premières informations pour demandeurs d’asile, version français, 4é édition 06/2015
Erstinfos, 4. Auflage, Arabisch 06/2015
Erstinfos, 3. Auflage, Farsi 06/2015


"Erlasse für Familienzusammenführung"
Die auf der Fachkonferenz vom 15.09.07 von Dr. Holger Hoffmann bekannt gegebenen Ausführungserlasse des Auswärtigen Amts zum Thema „Familienzusammenführung“.
•Nachweis einfacher Deutschkenntnisse beim Ehegattennachzug aus dem Ausland Informationen für nachziehende Ehegatten und ihre Ehepartner in Deutschland (hier als pdf)
•Ehegattennachzug (hier als pdf)
•Eheschließung bei anschließendem Daueraufenthalt (hier als pdf)
•Familiennachzug allgemein (hier als pdf)
•Kindernachzug (hier als pdf)
•Visumverfahren beim Ehegattennachzug – Nachweis einfacher Deutschkenntnisse gemäß Neuregelung des 2. PndG zum ZuwG (Richtlinienumsetzungsgesetz) (hier als pdf)
•Inkrafttreten des Richtlinienumsetzungsgesetzes am 28.08.2007 – Verfahren bei laufenden Visumanträgen zum Ehegattennachzug (hier als pdf)
Link: http://www.nds-fluerat.org/infomaterial/erlasse-zum-thema-familienzusammenfuehrung/


Diakonie in Niedersachsen
Broschüre "Flüchtlinge in Niedersachsen"
Link: http://www.diakonie-in-niedersachsen.de/pages/presse/pressemeldungen/subpages/fluechtlinge_in_niedersachsen_-_was_kann_ich_tun_/index.html


Broschüre "Willkommen in Deutschland", 130 Seiten,
Willkommen in Deutschland" ist kostenlos und kann in Deutsch, Arabisch, Bulgarisch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch,  Russisch, Spanisch und Türkisch auf der homepage des Bundesamtes bestellt werden.
Abrufbar bis maximal 100 Exemplare pro Sprache
Alle Broschüren können auch als PDF kostenlos auf den eigenen PC heruntergeladen werden.

Link: Bundesamt für Migration
http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Publikationen/Broschueren/willkommen-in-deutschland.html?nn=1364454


Gegen Vorurteile: Handy sind für Flüchtlinge kein Luxus.

Link:

http://www.sueddeutsche.de/panoram

/vorurteilewarum-handys-fuer-fluechtlinge-

kein-luxusartikel-sind-1.2603717


Broschüre "Potenziale nutzen - geflüchtete Menschen beschäftigen". Diese Information für Arbeitgeber enthält wichtige Infos für Arbeitgeber und Betreuer.


Link: https://www.arbeitsagentur.de/web/wcm/idc/groups/public/documents/webdatei/mdaw/mjc3/~edisp/l6019022dstbai771709.pdf


In den kommenden drei Jahren jeweils bis zu 10.000 zusätzliche Stellen in der Flüchtlingshilfe zur Verfügung.

Mehr Infos:

http://www.bundesfreiwilligendienst.de/servicemenue/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung/news/detail/News/bundesfreiwilligendienst-in-der-fluechtlingshilfe.html