Isernhagener Bürger helfen Geflüchteten bei der Integration.  Offenes Netzwerk aus ehrenamtlichen Bürgern, dem Deutschen Roten Kreuz und Mitgliedern der Gemeindeverwaltung Isernhagen.  E-mail: Helfernetzwerk-Isernhagen@web.de

Aktuelles:


Wohnungen gesucht!

Der Gemeindeverwaltung Isernhagen hat die Mehrzahl der Geflüchteten für die Dauer der Asylverfahren in gemeindeeigenen oder von der Gemeinde gemieteten Wohnungen unter-gebracht. Diese Wohnungen müssen nach und nach geräumt werden - weil weitere Flüchtlinge erwartet werden, weil die Mietverträge zwischen der Gemeinde und den Vermietern auslaufen.

Deshalb suchen Geflüchtete, die in Ihrem Asylverfahren den Status "Aufenthaltserlaubnis" erhalten haben, jetzt verstärkt Wohnungen. Die Kaltmiete, die Heizung und Nebenkosten - mit Ausnahme der Elektrizität - trägt das Jobcenter. Ebenso kommt das Jobcenter gegenüber dem Vermieter für die Mietsicherheit auf.

Wenn Sie über eine freie Mietwohnung informieren wollen - bitte wenden Sie sich an das Helfernetzwerk-Isernhagen, Herrn Wolfgang Dorn, w.dorn@t-online, oder www.helfernetzwerk-isernhagen@web.de

Aktuelle Wohnungsgesuche
3 - 4 Zimmer
von sehr netter  syrischer Familie gesucht. Vater ist Kfz-Mechaniker. Eltern besuchen den Integrations- bzw. Deutschkurs. Ein erwachsener Bruder, drei Kinder im Alter von 4, 6 und 7 Jahren. Die Familie wünscht sich vor allem eine separate Küche, weil im Wohnzimmer gekocht und geschlafen werden muß.

3 Zimmer
sucht ein sympathischer syrischer Krankenpfleger mit seinem Bruder, seiner Frau und  einjährigen Sohn. Beide sprechen gut Deutsch. Der Ehemann versteht sich außerdem auf die Gartenpflege. Das Haus, in dem die Familie wohnt, wird verkauft und die Familie muß kurzfristig ausziehen.


Spenden für das Helfernetzwerk Isernhagen

Sie möchten gern persönlich helfen? Können es aber zeitlich oder örtlich nicht einrichten? Dann helfen Sie uns mit Ihrer Spende: Jeder Betrag ist wichtig.

Helfernetzwerk Isernhagen e.V.

IBAN DE94 2505 0180 0910 3177 04  / BIC SPKHDE2HXXX

Die Einhaltung der satzungsmäßigen Voraussetzungen nach § 51, 59, 60 und 61 AO wurde vom Finanzamt Burgdorf  StNr. 16/200/84527 mit Bescheid vom 08.12.2015 nach § 60a AO gesondert festgestellt. Wir fördern nach unserer Satzung Hilfen für Flüchtlinge, Vertriebene und politisch Verfolgte.

 

Haben Sie herzlichen Dank im voraus!


Internationale Party nur für Frauen  Essen, Reden, Musik, Tanzen

Wie können wir den Kontakt der Frauen aus Syrien, Afghanistan, Iran und anderen Ländern stärken? Das Helfernetzwerk lädt alle Damen aus geflüchteten Familien zu einer internationalen Party am 2. August, 18.00 Uhr, in Altwarmbüchen ein.

Jeder bringt bitte etwas Kleines aus seinem Land zum Essen mit, damit ein internationales Büffet entsteht.
 Für Getränke wird gesorgt.

Anmeldung erforderlich: Helfernetzwerk-Isernhagen@web.de


In den Ferien spielerisch Wissen erwerben

Weil es keine Sprachlernklassen in der Schule mehr gibt, sind viele Kinder von Geflüchteten sprachlich benachteiligt. Helfernetzwerker Bernward Hartje (dritter von rechts) hatte eine gute Idee: Mit  Rechenspielen und Sprachspielen sollen Kinder und Jugendliche die Sommerferien nutzen, um Defizite auszugleichen.

So wird  zum Beispiel mit "Kniffle"  oder "Eisbär" oder "Super 6" spielerisch das Rechnen trainiert.

Spiele wie "Koffer einpacken" erweitern den Vokabelschatz, gemeinsames Singen fördert Merkfähigkeit und den Wortschatz.

Abwechselnd mit Axel von Maltzahn (Mitte) - der sich mit einer Jugendleiterprüfung unter anderem auf diese Aufgabe vorbereitet hat - hat Bernward Hartje in der 27. Woche jeden Tag von 10 - 13 Uhr im TREFF Punkt Marktplatz Altwarmbüchen eine spielerische "Sommeruniversität" durchgeführt.

Diese Aktion soll im nächsten Jahr breiter und länger angelegt werden - sofern sich genügend  Betreuer finden.