Liebe Website-Besucher!

 

Die Homepage kann derzeit nur einmal wöchentlich gepflegt werden. Die wichtigsten Informationen sollten jedoch zu finden sein.

Wer mehr Neuheiten und Infos oder Tipps sucht, sollte auf jeden Fall unsere Facebook-Seite besuchen.

Und wer mit uns in Kontakt treten möchte oder Fragen hat, findet die Möglichkeiten hierzu hier auf der Seite, unter "Kontakt".

 



Die Hochschule Hannover informiert über freie Plätze bei der Studienvorbereitung für Geflüchtete:
"Die Hochschule Hannover öffnet zum Wintersemester 2019/2020 ihr Geflüchteten-Programm intoSTUDY für neue Teilnehmer*innen.
Zu August/September bieten wir noch einzelne Plätze in Deutschkursen auf zwei Niveaustufen an:
- B1plus (Kurs zwischen B1 und B2, abgeschlossener B1-Kurs erforderlich)
- C1
Das Projekt bietet für studieninteressierte Geflüchteten ein breites Angebot an Modulen:
- Deutschkurse bis C1-Niveau und TestDaF
- Fachkurse auf Englisch (bis das Deutschniveau für Kurse auf Deutsch ausreicht):
- Grundlegende Kurse zum akademischen Arbeiten (Arbeits- und Präsentationstechniken)
- Fachkurse vermehrt aus dem MINT-Bereich
- (Studien-)Beratung
- Tutorien durch Studierende der Hochschule
- Bewerbungstraining und Empowerment-Kurse
- Exkursionen
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website http://intostudy.de.
Bewerber schicken ihre formlose Bewerbung mit Lebenslauf (in deutscher oder englischer Sprache) an intostudy@hs-hannover.de, Bewerbungsschluss ist der 15.06.2019.
Nach dieser Frist können sich Bewerber melden, falls noch Restplätze übrig sind."



15. Juni 2019, ab 15:00h, Welfengarten Hannover

Das "festival contre le racisme" (fclr) gehört in Hannover nun seit vielen Jahren zu einem der Highlights des Sommers. So bildet auch in diesem Jahr das kostenlose Open-Air Konzert im Welfengarten den fulminanten Auftakt, bevor anschließend eine Veranstaltungsreihe die Möglichkeit bietet sich inhaltlich mit Rassismus auseinanderzusetzen. 
Neben dem musikalischen Programm erwartet Euch auch wieder eine reichhaltige kulinarische und inhaltliche Verpflegung an den zahlreichen Ständen. Ihr könnt Infos von verschiedenen politischen Initiativen abgreifen, leckere Drinks schlürfen und Euch die Bäuche vollschlagen. 

In diesem Jahr live auf der Bühne:
Juse Ju
Tice
Slowy & 12Vince
havarii.
Rogue Steady Orchestra

Außerdem ist der Elchkeller wieder mit seiner eigenen Bühne vertreten. Die Menschen rund um den Elch laden zum sorgenfreien Chillen und Trinken in gemütlicher Wohnzimmeratmosphäre ein. Auf der hauseigenen Bühne werden dazu tanzbare Beats vom Plattenteller serviert.
Ebenso wird es nach Ende des Bühnenprogramms in diesem Jahr wieder eine Aftershowparty geben.

Im Anschluss an das Open Air Konzert finden vom 17. Juni bis zum 14. Juli inhaltliche Veranstaltungen statt. Das Programm der Veranstaltungsreihe findet Ihr bald auf unserer Facebookseite oder in den schicken Programmheften, die es auf dem Festival geben wird.

 

Dipl.-Jur. Katrin Sass (Wissenschaftliche Mitarbeiterin der RLC Hannover)„Passlosigkeit im Asylverfahren“

Dipl.-Jur. Katrin Sass ist die wissenschaftliche Mitarbeiterin der Refugee Law Clinic Hannover und Vorstandsmitglied des Dachverbandes der Refugee Law Clinics Deutschlands. Derzeit promoviert sie zu dem Thema „Passlosigkeit im Asylverfahren“ und wird Euch dadurch sowohl einen praktischen, als auch theoretischen Hintergrund zu dieser spannenden Thematik vermitteln können.

Dienstag, den 18.6.2019, 18-20.00 Uhr
Conti-Campus der Leibnitz Universität Hannover, 14. Stock


Wochenpläne Treffpunkt Altwarmbüchen und andere Begegnungszentren